POSTS
PORTFOLIO
SEARCH
SHOP
  • Your Cart Is Empty!
Your address will show here +12 34 56 78
Unsere Leistungen

Behandlungpflege
Die Behandlungspflege nach Sozialgesetzbuch Fünf (SGB V) umfasst ausschließlich medizinische Leistungen, die von examinierten Pflegekräften bei einem pflegebedürftigen Patienten zu Hause oder in einer stationären Einrichtung (Pflegeheim, Kurzzeitpflege– oder Nachtpflege-Einrichtung) durchgeführt werden und zwar auf der Basis einer ärztlichen Verordnung. Alle Fragen und Antworten zur Behandlungspflege im Überblick auf pflege.de.

Was ist Behandlungspflege?
Die medizinische Behandlungspflege umfasst alle Tätigkeiten, die auf ärztliche Verordnung hin von Pflegekräften aus der Gesundheits- und Altenpflege durchgeführt werden. Darunter fallen Tätigkeiten wie die Wundversorgung, der Verbandswechsel, die Medikamentengabe, die Dekubitusbehandlung oder die Blutdruck- und Blutzuckermessung.
Wann ist eine Behandlungspflege notwendig? Im Krankenhaus wird jeder Patient rund um die Uhr medizinisch überwacht und versorgt. Aber auch zu Hause und im Pflegeheim brauchen pflegebedürftige Patienten oft eine medizinische Versorgung. Ebenso wie ein Arzt Medikamente „verschreiben“ kann, kann er auch eine medizinische Behandlungspflege bei einem Patienten verordnen. Wohnt der Patient noch in der eigenen Wohnung, dann kommt die examinierte Pflegekraft ins Haus.
Medizinische Behandlungspflege auf ärztliche Verordnung
Das kann zum Beispiel dann vorkommen, wenn ein Patient nach einer Operation aus dem Krankenhaus entlassen wird, er weiterhin das Bett hüten muss und seine Wunde fachgerecht versorgt werden soll.

Krankenhausvermeidungspflege
Manchmal verordnet ein Mediziner die Behandlungspflege, wenn sich durch die medizinische Versorgung zu Hause der Aufenthalt in einem Krankenhaus vermeiden oder verkürzen lässt (Krankenhausvermeidungsspflege).

Sicherungspflege
Oft wird eine Therapie überhaupt erst möglich, wenn gewährleistet ist, dass der Patient zu Hause im gleichen Maße wie im Krankenhaus medizinisch versorgt wird, also wenn z. B. Infusionen angelegt und gewechselt oder Injektionen verabreicht werden müssen. In einem solchen Fall verordnet der Arzt die so genannte Sicherungspflege.

Behandlungspflege SGB V
• Medikamentengabe
• Injektionen
• Blutdruckkontrolle
• Blutzuckerkontrolle
• Wundverbände durch Wundmanager
• … und vieles mehr
Kennt Ihr Pflegepartner Ihre Bedürfnisse?

Wir schneiden Ihre Pflege Ihren individuellen Bedürfnissen perfekt zu.

Wir sind ein junges Unternehmen mit hoher Professionalität und viel beruflicher Erfahrung. Alle unsere Mitarbeiter sind examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger, Krankenpflegehelfer, sowie Fachkräfte mit Zusatzausbildung zur Heimbeatmung, somit können wir in unseren Leistungsbereichen wertvolle Unterstützung anbieten.
Adresse:

elmaxx Intensivpflegedienst GmbH Im Wiegenfeld 4 85570 Markt Schwaben Tel: + 49 (0)8121 / 9029494 Fax: + 49 (0)8121 / 9029495 24/7 Notfallnr. : + 49 (0)177 / 3399936